Wir sollten versuchen, unseren Horizont in intellektueller Hinsicht zeitgemäß zu erweitern. Der technische Fortschritt der letzten Jahrzehnte hat vieles ermöglicht und verursacht Umwälzungen im großen Stil - doch nach wie vor denken wir 'bodennah'.

  • Sinwel Flugbilder
  • flug_001
  • flug_002
  • flug_003
  • flug_004
  • flug_005
  • flug_006
  • flug_007
  • flug_008
  • flug_009
  • flug_010
Eva-Maria Günther, Heidelberg, 2015

Der Horizont im Visier

... Ging es in den Darstellungen der Weltlandschaft darum, das irdische Paradies und die Erhabenheit der Landschaft malerisch ins Bild zu setzen, hat sich der Blick auf die Welt radikal verändert. Mit dem Bewusstsein, dass die aktuellen ökologischen Probleme globaler Natur sind, thematisiert der Künstler Wolfgang Sinwel Klimawandel und den Verlust natürlicher Lebensräume, aber auch Möglichkeiten, zerstörte Landschaften – Paradiese wiederzugewinnen. Seine Bilder betonen, dass die Natur nicht nur von ökonomischer Bedeutung ist. Vielmehr ist der durch den Menschen veränderte Naturraum zentral für ein kritisches Verständnis des komplexen globalen Systems, das aus dynamischen Beziehungen zwischen Kultur, Ökonomie und Ökologie besteht.*

*Der komplette Text ist im Katalog Wolfgang Sinwel - Paradies 2.0 nachzulesen